You are not logged in.

  • "becksbier" started this thread
  • Germany

Posts: 8,327

Thanks: 1319 / 165

  • Send private message

1

Saturday, January 11th 2020, 5:05pm

Deutschland nimmt immer mehr „Flüchtlinge“ aus Urlaubsparadies Türkei auf




Obwohl der Tourismus im Urlaubsparadies Türkei boomt und immer mehr Deutsche ihre Ferien dort verbringen, stellen zahlreiche Türken einen Asylantrag in Deutschland. Erschreckend: 75 Prozent der Anträge werden auch noch positiv beschieden.

von Roscoe Hollister

Fluchtsuchende aus der Türkei haben gute Aussichten auf Anerkennung ihres Asylantrags in Deutschland. Wie die gleichgeschaltete WeLT berichtet, werden immer mehr Türken in der BRD als Asylbewerber anerkannt. Angesichts dessen stellen Sie sich nun sicherlich die Frage, warum jemand aus einem beliebten Urlaubsland „flüchten“ muss.
Immer mehr deutsche Touristen im Urlaubsparadies Türkei

Ende 2019 berichtete die WeLT immerhin noch von immer mehr Deutschen, die ihren wohlverdienten Urlaub in der Türkei verbringen. In der Gunst deutscher Urlauber rangiert das orientalische Land demnach auf Platz 2. Laut Informationen des Deutschen Reiseverbandes (DRV) legten die Türkei-Buchungen im Vergleich zum Vorjahr um stattliche 28 Prozent zu.

Dem gegenüber steht eine stetig steigende Zahl an Asylforderern aus der Türkei. Die Zahl der entsprechenden Asylanträge stieg seit 2016 um sage und schreibe 99 Prozent an. Verkehrte Welt, könnte man meinen. Immer mehr Deutsche fliegen ins Urlaubsparadies Türkei. Gleichzeitig „flüchten“ immer mehr Türken ins Sozialparadies namens Bundesrepublik Deutschland.
Erfolgschance bei 75 Prozent

Wie absurd diese ganze Geschichte ist, zeigt sich an den knallharten Fakten. Für ethnische Türken, die einen Asylantrag in der BRD stellten, lag die Chance auf Erfolg im Jahre 2019 bei stolzen 75 Prozent. Bei diesem Chancen-Risiko-Verhältnis lohnt sich der Flug mit einer Billig-Airline ins Merkel-Paradies ohne Frage. Dank offener Grenzen und des laschen Umgangs mit Gesetzen steht auch einer erneuten Einreise, ggf. unter andere Identität, nichts im Wege. Man muss nur kreativ sein, dann klappt es mit der lebenslangen Alimentierung durch den deutschen Steuerzahler.



Quelle :


becks
Dankeschön für jedes freundliche Feedback

Previously 2 members have read this thread

Darksideofthemoon (Jan 12th 2020, 8:37pm), becksbier (Jan 11th 2020, 5:05pm)

Eine kleine Spende für's Board:



Bitte votet für uns:

Here The Sat Toplist